So priorisiere ich effizient !

No time for Bullshit

Diese Newsletter-Ausgabe wird von Agicap gesponsort.

Du bist CEO, CFO oder selbst f羹r die Finanzen verantwortlich? Dann geht es dir vielleicht wie mir, und du w羹nschst dir, dass es folgendes Tool viel fr羹her gegeben h瓣tte: Mit der kostenlosen Excel-Vorlage f羹r Szenarienplanung kannst du unterschiedliche Best- und Worst-Case-Szenarien durchrechnen und die richtigen Entscheidungen f羹r dein Unternehmen treffen. Hier gelangst du direkt zur Excel-Liste. Und jetzt gehts weiter mit mehr Smartem Content. 蜃

Hello Smart Chiefs

fast einen Monat ist inzwischen vergangen, da habe ich mit Audi das Event On the Road To New Work in M羹nchen veranstaltet. Einen Tag lang haben wir einen Raum geschaffen, in dem sich Founder und Creators mit dem Grokonzern 羹ber die Arbeit von morgen austauschen konnten. Was viele nicht wissen: Der Autobauer hat gemeinsam mit der Uni St. Gallen eine der gr繹ten New-Work-Studien mit mehr als 4000 Meinungen von Mitarbeitn durchgef羹hrt. Im Kern ging es um die Frage, wie sich die Angestellten die Arbeit der Zukunft vorstellen. Was uns wiederum selbst zum Nachdenken brachte. Was w羹nschen wir uns eigentlich? Und gibt es ganz konkrete Life-Hacks, die wir heute schon umsetzen, damit unser Tag ein guter wird?

Hier mein Hack Nummer 1, der Start in den Tag: F羹r viele beginnt er mit der Morgenroutine: der 15-Minuten Snooze-Timeslot vor dem Aufstehen, dann ein Kaffee oder eine kurze Meditation. Das alles ist auch total wichtig, um mit einem guten Gef羹hl loszulegen. Mein Tag f瓣ngt aber in Wirklichkeit nicht erst dann an, wenn der Wecker klingelt er beginnt schon am Abend davor. Um genau zu sein in den ruhigen Minuten, wenn ich meine kleine Tochter ins Bett gebracht habe. In dieser Zeit plane ich, was ich am n瓣chsten Tag umsetzen will. Denn sind wir mal ehrlich: als Mutter ist mein Zeitfenster begrenzt, ohne Planung geht es nicht. Aber auch f羹r die Nicht-Eltern unter meinen Leserinnen und Lesern ist eine klare Priorisierung vorab essenziell. Sie sch羹tzt davor, zu viel Zeit und Energie in die falschen Projekte zu stecken und am Ende mit dem Gef羹hl in den Feierabend zu gehen, nichts erreicht zu haben.

Smarte Planung erspart viel Kopfzerbrechen.

So wie ich es f羹r jeden Tag mache, gehe ich 羹brigens auch f羹r jede Woche, f羹r jeden Monat und jedes Jahr vor. Um das Ganze zu veranschaulichen:

  • Im Dezember frage ich mich: Was sind meine Ziele f羹r das kommende Jahr?

  • Am Ende des Monats.: Was muss ich im kommenden Monat tun, damit ich diese Ziele erreiche?

  • Am Sonntagabend: Was will ich kommende Woche erreichen, damit es mich n瓣her an die groen Ziele bringt?

So lenke ich meinen Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge und entgehe der Gefahr, im Kleinklein zu versinken.

Trotz aller Planung manchmal wird es einfach stressig. Wir alle kennen diese Situationen, wenn mal wieder alles gleichzeitig auf einen hereinbricht.

Hier also mein Hack Nummer 2, eine Weisheit meiner Mutter: Wenn dus eilig hast, dann mach langsam. Daran halte ich mich konsequent: Ich versuche ruhig zu bleiben, schreibe mir auf, was Schritt f羹r Schritt zu tun ist und mache dann eins nach dem anderen. Klingt banal, aber manchmal sind die naheliegendsten L繹sungen eben auch die besten. Auerdem versuche ich mein Energielevel konstant zu halten, trinke viel Wasser und verzichte weitestgehend auf Koffein (ausschlielich vor 11 Uhr!).

Mein Life-Hack Nummer 3 ist eher eine Buchempfehlung: Tools of Titans von Tim Ferriss. Ein Klassiker: 羹ber zwei Jahre sammelte Ferris die besten Taktiken, Routinen und Gewohnheiten von Hollywood-Schauspielern, Top-Sportlerinnen oder Forschenden. Mir hat das Buch wichtige Insights gegeben, als ich es das erste Mal las und jedes Mal, wenn ich es heute aufschlage. Man braucht es nicht von vorne bis hinten durchpauken es reicht, hin und wieder die richtige Seite zu lesen.

In diesem Sinne:

Lets work smart, not hard.

Eure, Laura

PS: Wenn euch gef瓣llt, was ich schreibe, und ihr noch mehr SMART CHIEFS in eurem Umfeld kennt, freue ich mich so sehr, wenn ihr diesen Newsletter weiterleitet. Tausend Dank an dieser Stelle! Lets grow together